Immer wieder das selbe

Was passiert, wenn eine der normalsten Sachen zur Qual wird, dich nicht mehr los lässt, du Angst davor hast und dein Leben davon bestimmen lässt?Die Antwort ist ganz einfach. Dieser lebensfrohe und einfühlsame Mensch geht innerlich kaputt. Ein Mensch, der immer gekämpft hat, ein Mensch, der nie jemandem etwas getan hat. Diesen Menschen gibt es nicht mehr.Es ist einfach so ungerecht!Als Kind war man schon anders als die anderen, hatte man doch nur ein paar Kilo mehr am Körper. Es ist quasi normal,dass es an Orten wo etliche Jugendliche und pubtertierende Mutationen herumlaufen, mindestens die Hälfte davon komplette Idioten sind. Und ebenso diese Idioten immer nur auf den einen "fetten"herumtrampeln.Dieser Kreislauf, aus dem Frust immer mehr zu essen und immer mehr und mehr an Gewicht zuzulegen, ist unausweichlich!Meine ganze Schulzeit bestand nur aus diesem Thema. Der fette Streber, den man hasste. Das war ich. Ich bin aber froh, dass ich damals sehr sehr gute Freunde hatte, die nicht auf das äußere aus waren und wir dennoch eine tolle Zeit hatten...Als ich aus der einen Schule raus war und auf eine andere ging, war es ein Dejavue. Andere Leute, selbes Problem. Aber diesmal hatte ich keine Lust drauf, keine Lust darauf, der fette zu sein, der den man verarschen kann. Und so habe ich es allen gezeigt..Man wird ein ganz anderer Mensch, wenn man sich ein Ziel vor Augen setzt, und es dann auch noch erreicht!Nehme man die 130 Kilogramm Körpergewicht, dazu ein halbes Jahr an Zeit und eine ordentliche Portion Disziplin und Geduld, kommt als Ergebnis ein dünner Mensch heraus.Für die, die nie gut in Mathe waren. Ich habe innerhalb eines halben Jahres 50 Kilo an Körpergewicht abgenommen.Mein Selbstvertrauen war so hoch wie noch nie! Es war ein wunderschönes Gefühl, dieses neue Leben das man jetzt führte.Doch auch das "neue" Leben führte zu einer Wendung, die mich heute immer noch sehr traurig macht.Manchmal stelle ich mir die Frage, was wäre, wenn ich nicht angefangen hätte. mir den Finger in den Hals zu stecken...

1 Kommentar 11.11.15 19:01, kommentieren

Werbung